Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
30. März 2011 3 30 /03 /März /2011 14:38

Die Fahrkarte, auch Ticket oder Fahrschein genannt, muss vor Antritt einer Fahrt erworben und dann entwertet werden. Doch da diese Karte Geld kostet gibt es natürlich auch Personen, die diese nicht erwerben und schwarz fahren. Dafür muss dann ortsabhängig eine unterschiedlich hohe Strafe gezahlt werden, wenn man sich vom Fahrkartenkontrolleur erwischen lässt. Für Hartz 4-Empfänger gilt: Das Amt zahlt keine Fahrscheine, solange sie nicht für die Fahrt zu einem Bewerbungsgespräch oder einer genehmigten Weiterbildung dienen.

Geschichte der Fahrkarten – im Schnelldurchlauf

Die ersten Fahrkarten wurden im Jahre 1836 aus Karton hergestellt. So simpel wie einfach hat sich das Prinzip bis heute durchgesetzt. Jedoch müssen die Fahrkarten nicht mehr am Schalter abgeholt werden, sondern können auch aus Fahrkartenautomaten gezogen werden. Entwickelt wurden diese Automaten in der ehemaligen DDR in Dresden um 1980 und wurden deshalb auch erstmals bei der Deutschen Reichsbahn der DDR eingesetzt.

Fahrkarten bei Fahrgeschäften

Fahrkarten benötigt man aber nicht nur, wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist. Auch bei Fahrgeschäften auf dem Rummel oder anderen Festen wird ein Ticket benötigt. Ohne einen Fahrkarte ist eine Mitfahrt meist nicht möglich ;-)

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Moderationskarte

  • : Blog von Apassiokarta
  • : Apassiokarta ist eine Hommage an die Karte. Nicht irgendeine sondern DIE Karte. Ein würdiges digitales Asyl für ein Medium, dass immer wieder neu definiert wurde und dessen Ursprünglichkeit dabei in Vergessenheit geriet. Doch nun wendet sich das Blatt! Apassiokarta geht den Dingen auf den Grund, schaut nicht nur auf sondern auch in die Karten. Immer In kleinen Anekdoten. Verblüffend, und unterhaltsam wie ein As im Ärmel.
  • Kontakt

Visitenkarte

  • Apassiokarta

Links